Ronnenberg surft bald mit 100 Megabit pro Sekunde

Der Glasfaserausbau in Ronnenberg hat begonnen.

Ronnenberg. 

Seit rund vier Wochen baut die Telekom in Ronnenberg das schnelle Internet aus. Rund sechs Kilometer Glasfaser und zwölf Verteiler sorgen ab Ende Dezember für höhere Breitbanden. Bis zu 100 Megabit pro Sekunde beim Herunterladen und 40 Megabit pro Sekunde beim Hochladen stehen den Ronnenbergern zur Verfügung. Rund 70.000 Euro investiert die Telekom pro Kilometer. Das neue Netz soll so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich ist, so Alexander Kruppa, Regio Manager der Deutschen Telekom. Insgesamt sollen bis zu 2.900 Haushalte vom Ausbau profitieren.

Insgesamt 13 Multifunktionsgehäuse sollen in Ronnenberg aufgestellt werden. Auch Bürgermeisterin Stephanie Harms freut sich über den Fortschritt: "Schnelles Internet wird auch für die Ronnenberger immer wichtiger." Zwar wird jetzt auch die Kernstadt mit schnellem Internet versorgt, allerdings vorerst nur am Rand. In 2018 soll Ronnenberg komplett versorgt werden.
"Wir haben festgestellt, dass es in Linderte, Ihme-Roloven und Vörie eine Unterversorgung gibt. Dank zahlreicher Fördermittel vom Bund und Land können wir dort nun auch mit dem Ausbau des Internet beginnen", teilte Fachbereichsleiter Wolfgang Zehler mit. Alle Ortsteile sollen bis spätestens 2018 mit schnellem Internet ausgestattet sein.

cms, 18.11.2016, 10:55
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?