Schwerer Verkehrsunfall: Polofahrer gerät ins Schleudern

Empelde / Ronnenberg. 

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu einem schweren Verkehrsunfall auf der K234 zwischen Ronnenberg und Empelde machen können. Gegen 15.20 Uhr am gestrigen Freitag sei der Unfallgeschädigte mit seinem schwarzen Polo mit circa 70 oder 80 Stundenkilometer auf der K234 unterwegs gewesen. Die sonst für 100 Stundenkilometern freigegebene Strecke war aufgrund von Rollsplitt auf der Fahrbahn auf 40 Stundenkilometer heruntergesetzt.

Hinter dem Kurvenausgang der dortigen Linkskurve sei dem Fahrer nach eigenen Angaben ein silberner Pkw entgegengekommen, der sich gerade in einem Überholvorgang befand. Um einen Frontalzusammenstoß beider Pkw zu verhindern, bremste der Verunfallte seinen Pkw stark ab und geriet mit dem Fahrzeugheck ins Schleudern. Durch vergebliches Gegenlenken kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit dem Pkw auf dem angrenzenden Erntefeld. Der alleinige Insasse blieb glücklicherweise unverletzt, stand jedoch unter dem Einfluss alkoholischer Getränke und unter der Wirkung von Medikamenten.

Gesucht werden nun dringend Zeugen, die Angaben zum Verkehrsunfall und bezüglich des unfallflüchtigen, silbernen Pkw des Gegenverkehrs, aus Empelde kommend Richtung Ronnenberg, machen können.

Wer sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen geben kann, möge sich an die Dienststelle des PK Ronnenbergs wenden unter der Telefonnummer 05109 - 5170.

cms, red, 01.10.2016, 14:58
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?