Stadt kürt ihre Stadtradelgewinner

v.li.: Stephanie Harms, Richard Reinecke, Angelika Reinecke, Thomas BenschBürgermeisterin Stephanie Harms und Kai Jan SchickentanzDie ehemalige Klasse 7G3

Ronnenberg. 

Am 18. Juni endete das Stadtradeln 2016 in der Stadt Ronnenberg und in der Region Hannover. Nachdem beim Regionsentdeckertag am 4. September die Regionssieger geehrt wurden, hat auch die Stadt Ronnenberg nun ihre Sieger geehrt: Elf Teams mit insgesamt 164 aktiven Radlern radelten engagiert und mit viel Elan 35.643 Kilometern und haben dabei 5.061 kg CO2 eingespart.

Kürzlich fand die Preisverleihung an die beste Schulklasse und den besten Schüler in der Marie-Curie-Schule in Empelde statt. Die Übergabe der Preise erfolgte durch die Bürgermeisterin Stephanie Harms. Den Preis für die beste Schulklasse erhielt die ehemalige 7 G 3, die sich mit 1.476 Kilometern und 210 kg CO2 Einsparung an die Spitze gesetzt hatte. Die Urkunde nahm die neue Klassenlehrerin entgegen. Jeder Schüler erhielt als Preis für diese Leistung eine Tasche mit einer Trinkflasche und den Radwanderführer "Ronnenberg Tour".

Für die beste Einzelleistung mit 435 Kilometern und einer Einsparung von 62 kg CO2 wurde, wie bereite letztes Jahr, der Schüler Kai Jan Schickentanz geehrt. Stephanie Harms überreichte ihm die Urkunde in Gold und eine Fahrradsatteltasche als Preis.

Die Preisverleihung für die Gewinner in der Kategorie Einzelleistung und einer Sonderkategorie fand im Rathaus 3 der Stadt Ronnenberg statt. Auch hier übernahm Stephanie Harms die Ehrung der Gewinner. Die Urkunde in Gold erhielt, wie bereits im letzten Jahr Hans-Gerhard Conradi für seine Kilometerleistung von 1.709 Kilometern und der CO2 Einsparung von 243 kg. Harms übereichte ihm zusammen mit der Urkunde einen Buchpreis. Die Urkunde in Silber erhielt Thomas Bensch für seine Kilometerleistung von 1.111 Kilometern und der CO2 Einsparung von 158 kg. Bensch erhielt zusammen mit der Urkunde in Silber ebenfalls einen Buchpreis. Angelika Reinecke konnte sich mit der Kilometerleistung von 1.004 Kilometern und der CO2 Einsparung von 142 kg CO2 über den dritten Platz freuen. Stephanie Harms gratulierte ihr und überreichte die Urkunde in Bronze zusammen mit der Kulturroute sowie den Radwanderführer "Ronnenberg Tour".

In diesem Jahr wurde in der Sonderpreis für den ältesten Teilnehmer vergeben. Diesen erhielt Richard Reinecke, der mit 89 Jahren eine beispiellose Kilometerleistung von 678 Kilometern in drei Wochen zurücklegte und dabei 96 kg CO2 einsparte. Er konnte sich über die Urkunde in Gold und ein Paar Fahrradhandschuhe sowie den Radwanderführer "Ronnenberg Tour" freuen.

red, 13.09.2016, 13:22
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?