Tag der offenen Tür: Spektakuläre Vorführungen beim THW

Rettungshunde zeigen eindrucksvoll, dass sie keine Angst vor Feuer haben.Auf dem schweren Hebekissen durfte heute balanciert werden.Sascha Tammert (rechts) zeigt Tom (11) und seinem Vater Tobias Knüdeler, wie ein Bergungsräumgerät funktioniert.Frank Arlt, THW-Ortsbeauftragter (links) freut sich mit seinem Stellvertreter Holger Witzel über zahlreiche Besucher.Erst wird gezeigt, wie ein Nagel richtig ins Holz geschlagen wird ....... dann wird geübt.Hannah (8 Jahre) besteht den Geschicklichkeits-Test.Piet (5) versucht mit Unterstützung von Kevin (14), in einen Miniatur-Transporter geladene Waren zum Ziel zu bringen.Jonas (6) weiß jetzt, was Geräte zur Gesteinsbearbeitung alles können.Sarah vom THW erklärt Lex (5) und Zoé (7) die Funktion einer Tauchpumpe.Niclas (3) bestaunt mit Papa Eike einen Gerätekraftwagen.Zur Stärkung gibt es Leckeres vom Grill.Kleine Pause bei kühlen Getränken.

Empelde. 

Die Hauptdarsteller beim gestrigen „Tag der Offenen Tür“ waren Rettungshunde, Bergungsräumgeräte und Schneidewerkzeuge – ohne die geht es nicht bei einem Einsatz des Technischen Hilfswerks (THW): „Unsere Hauptaufgabe ist die technische Hilfe, wir leisten Räumarbeiten, helfen bei Überflutungen, unterstützen die Feuerwehr bei der Brandbekämpfung oder sorgen für eine Notstromversorgung“, erläutert der Ortsbeauftragte Frank Arlt einige Aufgaben des THW Ronnenberg. Die Ortung vermisster Personen gehört ebenfalls dazu, zum Aufspüren wird oft die Rettungshundestaffel eingesetzt. Die Vierbeiner zeigten an diesem Nachmittag eindrucksvoll, dass sie sich weder von Feuer noch von einer Leiter von ihren Aufgaben abhalten lassen. „Zur Zeit besteht unsere Rettungshundestaffel aus sieben ausgebildeten Hunden, elf befinden sich noch in der Ausbildung“, so Holger Witzel, stellvertretender Ortsbeauftragter. Alle Tiere sind Privathunde, die im Rahmen der Ausbildung beim THW gut auf ihre künftigen Aufgaben vorbereitet wurden – genau wie die aktuell rund 70 ehrenamtlichen THW-Mitglieder. „Wir möchten heute auch um ehrenamtliche Helfer werben. Jeder ab 10 Jahren kann sich bei uns engagieren. Erwachsene bringen entweder ihre beruflichen Fähigkeiten hier ein – oder sie machen zum Ausgleich etwas ganz anderes“, so Frank Arlt, der sich über jede Art von ehrenamtlicher Unterstützung freut - besonders dringend wird zur Zeit ein Koch gesucht. Bei Interesse: www.thw-ronnenberg.de

dom, 04.10.2016, 06:10
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?