Williges wird Fraktionsvorsitzender

Jens Williges ist der neue Fraktionsvorsitzende der Ronnenberger Grünen.

Ronnenberg. 

Die neue Grüne Fraktion im Rat der Stadt Ronnenberg besteht aus fünf Personen: Dorothea Pein und Jens Williges aus Ronnenberg, Andreas Beichler und Uwe Buntrock aus Empelde sowie Michael Kühn aus Benthe. Nicht mehr dem Rat angehören Ruth Wenzel, Doris Lau und Sylvie Röhrkasten. Sylvie Röhrkasten ist aber weiterhin für die Grünen im Ortsrat Weetzen tätig. Im Ortsrat Benthe werden die
Grünen von Lisa Maack und Michael Kühn vertreten.
Als Fraktionsvorsitzender der neuen Stadtratsfraktion wurde einstimmig der bisherige Stellvertreter
Jens Williges gewählt. Als neue Stellvertreter wurden Andreas Beichler und Dorothea Pein gewählt.
Dorothea Pein wird sich auf der konstituierenden Ratssitzung erneut für einen der stellvertretenden
Bürgermeisterposten zur Wahl stellen.
Darin, dass es keine Mehrheitsgruppen mehr im nächsten Rat gibt, sieht Jens Williges auch eine Chance. Jede Fraktion und die Bürgermeisterin müsse nun um Mehrheiten werben und die anderen von
eigenen Inhalte überzeugen.  Auch in der Vergangenheit habe es Abstimmungen mit unterschiedlichen Mehrheiten gegeben - die meisten Abstimmungen erfolgten aber einstimmig.

Die Grünen wollen ihre Arbeit der letzten fünf Jahre fortführen. Dazu gehörten im Bildungsbereich die Förderung der Schulsozialarbeit, die Drittkräfte in den Krippen, die bedarfsgerechte Kinderbetreuung auch bei den Hortplätzen und der Erhalt und die Schaffung von hochwertigen Schulräumen. Bei der geplanten neuen Grundschule will die Fraktion an den Standard des MCS Neubaus anknüpfen, sowohl, was die Schaffung eines positiven Lernumfelds als auch die energiesparende und wirtschaftliche Bauausführung angeht. Aber auch die bestehenden Schulen dürfen laut Grüne bei den Investitionsmitteln nicht vernachlässigt werden. Der Ausbau einer bedarfsgerechten Kinderbetreuung wird auch zukünftig einen großen Teil der finanziellen Mittel binden, sind sich die Grünen sicher. Im Bereich Energie wollen wir die Aktivitäten bei der Energieeinsparung, bei den erneuerbaren Energien und dem Klimaschutz weiter stärken. Von den im Rat einstimmig beschlossenen Zielen zur CO2 Reduzierung für Ronnenberg sei die Stadt noch weit entfernt. Die bisherigen Anstrengungen aus dem Klimaschutzaktionsprogramm sollten allerdings nicht nachlassen.

cms, 04.11.2016, 12:47
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?