Vermisste Vanessa P. gefunden

Seit Montag wird Vanessa P. aus Empelde vermisst.

Empelde. 

 

Gegen 12 Uhr teilte die Polizei mit, dass im Rahmen einer bis in die Nachtstunden andauernden Suchaktion Polizeibeamte die seit vergangenen Montag als vermisst gemeldete Schülerin aus Empelde in einer Laube in der Lindener Kleingartenkolonie Am Ihlpohl gefunden haben.

Überprüfungen im Freundes- und Bekanntenkreis des seit Montag, 15. August, vermissten Mädchens sowie mehrfache Absuchen möglicher Aufenthaltsorte der Schülerin waren zunächst ohne Erfolg verlaufen. Am Freitagnachmittag fand die Mutter in einem Waldstück im Bornumer Holz, einem Treffpunkt, an dem sich die Clique ihrer Tochter öfter treffen solle, Kleidungsstücke von Vanessa.

Daraufhin wurde vom Polizeikommissariat Ronnenberg eine Suche mit einem Spürhund, einem sogenannten Mantrailer, veranlasst, die in die wenig übersichtliche Kleingartenkolonie in Linden führte und bis Freitagnacht andauerte. In dieser Gegend orteten die Beamten auch das Handy einer 16-jährigen Freundin, die ebenfalls seit Montag als vermisst galt. Am heutigen Samstag, kurz nach Mitternacht, wurden die Beamten schließlich in einer Gartenlaube, die als Anlaufstelle der 14-Jährigen galt, fündig. Unterstützung erhielten sie hierbei auch durch einen von der Mutter initiierten Suchtrupp, der vor Ort in der Laube auf zwei wenig kooperative Bekannte ihrer Tochter traf. Die Polizisten fanden die Ausreißerin nebst Freundin schließlich im Bereich des holzvertäfelten Dachgeschosses der Laube, in einem hinter der Vertäfelung befindlichen Versteck - wohlbehalten.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update 9.30 Uhr:

Wie eine hannoversche Tageszeitung berichtet, sind die vermisste 14 Jahre alte Vanessa P. aus Empelde und ein weiteres, 16-jähriges Mädchen aus Sarstedt heute Nacht gefunden worden. Sie sollen sich in einer Kleingartensiedlung aufgehalten. Die beiden sind offenbar wohlauf.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Seit Montag, 15. August, wird die 14-Jährige aus dem Ronnenberger Ortsteil Empelde, die auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen ist, vermisst. Die Suchmaßnahmen der Polizei sind bislang ohne Erfolg verlaufen. Nun erhoffen sich die Beamten mit Hilfe der Veröffentlichung eines Fotos Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte die 14-Jährige am Sonntag, 14. August, bei einer Freundin in Ronnenberg übernachtet. Beide Mädchen fuhren dann am Montagmorgen mit dem Bus zur Kooperativen Gesamtschule (KGS) nach Empelde. Allerdings soll Vanessa P. bereits eine Station zuvor aus dem Bus gestiegen sein. Am Nachmittag setzte die Schule die Mutter der 14-Jährigen davon in Kenntnis, dass Vanessa heute zum wiederholten Mal nicht am Unterricht teilgenommen hatte, woraufhin die Mutter Vermisstenanzeige erstattete. Letztmalig gab es am Montag, 8 Uhr, einen Foto-Kontakt zur Mutter via WhatsApp.

Sämtliche Überprüfungen im Freundes- bzw. Bekanntenkreis des Mädchens sowie Absuchen bekannter Treffpunkte und möglicher Aufenthaltsorte der Schülerin durch Beamte des Polizeikommissariats Ronnenberg verliefen bislang ohne Erfolg.

Am Montag trug Vanessa einen schwarzen Kapuzenpullover, eine Bluejeans und weiße Schuhe der Marke adidas.

Wer Hinweise zu der Vermissten geben kann, wendet sich bitte an das Polizeikommissariat Ronnenberg unter 05109/517-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

18:39 19-8-2016

bri, st, 20.08.2016, 09:30
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?