Wohnungsbrand: Experten ermitteln Ursache

Empelde. 

Gestern Abend gegen 20.05 Uhr ist bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Mattfeldstraße ein Schaden von etwa 25.000 Euro entstanden. Bei der Brandursache geht die Kriminalpolizei von einem technischen Defekt aus.

Eine Passantin war auf das Feuer in dem Mehrfamilienhaus aufmerksam geworden und alarmierte die Rettungskräfte (CON berichtete). Die Feuerwehr löschte die Flammen in der Wohnung im zweiten Obergeschoss, die offenbar im Wohnzimmer ausgebrochen waren. Der 40-jährige Wohnungsinhaber befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause.

Durch das Feuer setzte sich Rauchgasniederschlag in der gesamten Wohnung ab, Mobiliar im Wohnzimmer, das Fenster sowie Teile der Dachkonstruktion des Mehrfamilienhauses wurden ferner durch die Flammen beschädigt. Ein Schaden durch Löschwasser entstand darüber hinaus in der darunterliegenden Wohnung.

Nach einer heutigen Untersuchung durch Brandexperten des Zentralen Kriminaldienstes gehen diese von einem technischen Defekt an einer Steckdose oder einer daran angeschlossenen Computeranlage als Brandursache aus./ schie, now

bri / cms, 16.09.2016, 15:06
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?