Spielvorschau TSV Goltern - SV Wilkenburg

Nach dem Spielplan soll der SV Wilkenburg am kommenden Sonntag, 13. November, um 14 Uhr zum Punktspiel beim TSV Goltern antreten. Doch angesichts der momentanen Witterungsverhältnisse ist die Austragung der Partie eher fraglich. "Den Rasenplatz in Goltern haben wir uns schon jetzt abgeschminkt und ob das Spiel auf deren Aschenplatz ausgetragen werden kann, ist ebenfalls mehr als fraglich. Von Golterns Co-Trainer Maik Kornheim habe ich bereits am Mittwoch Abend die Information erhalten, dass auch der Aschenplatz nach den Schnee- und Regenfällen dieser Woche völlig aufgeweicht sei. Immerhin ist auch das für Donnerstag Abend angesetzte Nachholspiel des TSV Goltern gegen den SV Weetzen wegen Unbespielbarkeit des (Aschen-)Platzes ausgefallen", hegt Pressesprecher Martin Volkwein keine allzu großen Hoffnungen, dass in Goltern tatsächlich gespielt werden kann. Sollte die Begegnung dennoch stattfinden, werden die Gäste auf jeden Fall auf Florian Janzhoff verzichten müssen und zu allem Überfluss hat sich jetzt auch noch Ben Weitemeier krank gemeldet. Jannik Höpner sah im letzten Spiel gegen den TSV Barsinghausen II - ausgerechnet wegen "Meckerns" - seine fünfte Gelbe Karte und ist dadurch automatisch gesperrt. Aber dafür ist die "Wilkenburger Strafbank" mit den zuletzt gesperrten Selami Cankurtaran, Arne Focke, Hozan Partawie und Mehmet Yurtseven wieder komplett spielberechtigt.

red, 11.11.2016, 09:53

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?