Solidarische Landwirtschaft nimmt neue Mitglieder auf

Seit nunmehr drei Jahren existiert in Leveste die erste und einzige Solidarische Landwirtschaft (SoLawi) im Calenberger Land. Diese versorgt über weite Teile der Region Verbraucher, die Verantwortung für ihre Ernährung und deren Herkunft übernehmen. Dies tun sie, indem sie einen ganzen landwirtschaftlichen Hof finanziell mit allen Risiken tragen. Dafür teilen die sich die Ernte. Diese ist gratis.

Nun erweitert die SoLawi ihre Mitgliederzahl im Jahre 2015 auf 100. Am 18. Dezember findet um 18 Uhr in der Bethlehemkirche in Linden/Hannover eine Infoveranstaltung statt.

Wer mehr über das Projekt erfahren möchte, kann sich auch an die SoLawi Wildwuchs direkt wenden unter Telefon: 05108 6427909. Oder auf der Website: www.solawi-wildwuchs.de

red, 01.12.2014, 11:56

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?