250.000 Euro Minus in der Gemeindekasse

Wennigsen. 

Die Steuereinnahmen in der Gemeinde Wennigsen sind leicht rückläufig. Wie Michael Beermann von der Gemeindeverwaltung mitteilte, sei die Gewerbesteuer zurückgegangen, ebenso wie die Einkommenssteuer. Nicht vom Rückgang betroffen seien die Grundsteuern A und B.

"Das Minus ist schlecht für unsere Gemeindekasse, denn wir reden hier von großen Zahlen", so der Kämmerer. Insgesamt sei ein Minus von einer viertel Million Euro entstanden. Wenig helfen wird dabei der Vorschlag des Regionspräsidenten Hauke Jagau, einen Teil der Regionsumlage an die Kommunen abzugeben. Rund 25 Millionen Euro hat das Land mehr eingenommen, die Hälfte davon solle an die Kommunen gehen. "Alleine davon könnte die Hälfte an die Landeshauptstadt gehen. Danach wird das restliche Geld je nach Größe der Kommune aufgeteilt", so Beermann. Auf die Gemeinde Wennigsen falle circa 15.000 bis 20.000 Euro. Das Minus von rund 250.000 Euro könne damit nicht ausgeglichen werden.

 

 

cms, 20.12.2016, 13:57
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?