Bredenbecker Bauprojekte verzögern sich

Ausgangspunkt der L 389 ist "Am Brink".Die L 389 von Bredenbeck nach Holtensen.Bücherei und KiTa müssen saniert werden.Kein Baubeginn am Waldsportparkplatz.

Bredenbeck. 

Die gute Nachricht vorweg: bislang sieht es nur nach einer Verzögerung, nicht nach einer Absage aus. Aber richtig zufrieden ist der Ortsrat von Bredenbeck mit der Entwicklung nicht. Ob Waldsportparkplatz, Landesstraße, Grundschule oder KiTa - viele Themen sind auf den Weg gebracht, aber abgearbeitet wird wohl erst im kommenden Jahr.

Fast 250.000 Euro will die Gemeindeverwaltung im kommenden Jahr in die bauliche Unterhaltung der Grundschule investieren. Auch in den Folgejahren sind in dieser Größenordnung Maßnahmen geplant, die kaum verwundern. Brandschutz, Dächer, Turnhalle - da gibt es viel zu tun. Nicht nur wegen des Marders, der regelmäßig Schäden anrichtet. Und nach dem Willen des Ortsrats kommen noch 3.500 Euro "oben drauf" für die Anschaffung der vom Bürgermeister versprochenen Schränke für die Petzibälle - offenbar eine "neverending Story".

Auch im DRK-Kindergarten und in der Bücherei im früheren Schulgebäude Bredenbecks klaffen Sanierungsmängel. Der Bücherei steht in 2016 das Fünffache an Budget für Bauunterhaltung zur Verfügung: 10.000 Euro. Die fehlerhaft installierten Treppengeländer des Kindergartens sollen als Gewährleistung abgearbeitet und erneuert werden, die Sanitäranlagen sollen im kommenden Jahr angegangen werden.

Letzte Woche noch waren tiefe Löcher auf dem Waldsportparkplatz zu sehen - inzwischen sind sie verfüllt. "Eher ein schlechtes als ein gutes Zeichen", deutete Ortsbürgermeister Hans-Heinrich Warnecke. Ende 2014 sei die Bewilligung der Region zur Überplanung gekommen. "Aber es fehlt noch die Schutzhütte", berichtete Warnecke. Das nach Ausschreibung beauftragte Unternhmen habe bisher keine Statik vorlegen können. Dadurch steht das gesamte Projekt still. "Sollte die Statik kurzfristig kommen, könnte es noch in 2015 losgehen", spekuliert der Ortsbürgermeister. Ansosnten will er sich für die Übertragung der Geldmittel ins nächste Jahr stark machen.

Keine Spur von Bauarbeiten gibt es an der L 389 von Bredenbeck bis Linderte. Dabei hatte die Straßenbauverwaltung der Verwaltung im Juni noch einen Beginn der Arbeiten für September zugesichert. "Es sind Bodenbohrungen erfolgt, aber es gibt noch keine Ausschreibungen für weitere Arbeiten", erklärte Ortsbürgermeister Hans-Heinrich Warnecke gestern im Ortsrat.

Gute Nachrichten gibt es dafür aber für die Anlieger der Lavesstraße und der Danziger Straße. "Die Gemeinde will ein Deckensanierungsprogramm für die Gemeindestraßen auflegen. Und diese beiden Bredenbecker Straßen stehen ganz oben", teilte Warnecke mit.

hug, 06.10.2015, 15:09
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?