Drachen-Schießen zum Michaeli-Fest

Sorsum. 

Auch in diesem Jahr feierten die Lehrer und Schüler der Freien Waldorfschule Sorsum das Michaeli-und Ernte-Dank-Fest. Im Rahmen der Veranstaltung stellte Geschäftsleiterin Silvia Feige-Oesker gemeinsam mit der Mitbegründerin Helga Hesse die Stiftung „Bildung-Kultur-Zukunft“ vor. Hesse war selber Waldorfschülerin und hat gute Erinnerungen an ihre Zeit an der Schule in Hannover. Die Lemmierin, die mit ihrer Idee an die Geschäftsleiterin herantrat, spendete auch den ersten Betrag für die Stiftung, die sich durch ihre Hilfe gründen konnte. „Die Stiftung soll unsere Schule unterstützen. Natürlich investieren wir in unsere Bildung, aber auch in unsere kulturellen Veranstaltungen und in die Zukunft unserer Schule“, so Feige-Oesker.

Die Stiftung wurde während des großen Michaeli-und Ernte-Dank-Fest der Waldorfschule vorgestellt. Neben dem Drachenspiel der dritten Klasse und musikalischen Vorführungen stand zum Abschluss das traditionelle Drachen-Schießen an. Die Viertklässler der Schule mussten mit brennenden Pfeilen auf einen großen Drachen schießen und ihn so bezwingen. „Es geht vor allem darum, dass die Kinder ihren Mut zusammen nehmen und über ihre Grenzen hinaus gehen“, so Feige-Oesker.

Auch zukünftig können Eltern und Freunde der Schule finanziell helfen und einen Beitrag zur Stiftung dazugeben. Die Kontonummer lautet:
GLSBankBochum
DE54430609670103700800
Verwendungszweck: Bildung-Kultur-Zukunft Stiftung Sorsum

cms, 24.09.2016, 15:20
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?