Ein langer Mittwoch im Heimatmuseum

Die Musikband "Sammelsurium" machte den Anfang.Gunnar Supper freute sich über die zahlreich erschienen Besucher.

Wennigsen. 

Musikalische Beiträge und Lesungen an einem Abend: Das gibt es nur im Heimatmuseum. Bereits zum dritten Mal wurden Bürger eingeladen, beim „Langen Abend im Museum“ mit dabei zu sein. Doch wer sich auf einen Abend mit stundenlangem Sitzen gefreut hat, wurde enttäuscht. „Bei unserer Veranstaltung müssen sich die Besucher bewegen“, teilte Gunnas Supper vom Förderkreis Heimatmuseum mit. Ein Auftritt eines Künstlers ging zwischen 30 und 45 Minuten. Danach hieß es aufstehen und in den nächsten Raum gehen. Dadurch bekamen die zahlreichen Besucher auch einen Einblick in die derzeitige Ausstellung des Museums.

Die Eröffnung machte in diesem Jahr wieder die „Hausband“ des Museum, Sammelsurium. Danach konnten sich die Besucher auf interessante Lesungen und musikalische Beiträge von Barbara von Witzleben und Gerrit Kötter freuen.

cms, 06.10.2016, 09:03
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?