Hoher Besuch bei der SG Bredenbeck

Der SG Bredenbeck freut sich über den Besuch des Vorstandes des NFV Hannover Land.Christian Münzberg, Vorsitzender des Bezirks Jugenausschusses Hannover überreicht Reinhard Wiens, Vorsitzender des SG Bredenbeck, den DFB Bonus in Höhe von 1950 Euro.Heinz Jäkel, Jugendobmann Kreis Hannover Land, Kreisvorsitzender Fritz Redecker und Wolfgang Stake, im Jugenausschuss des Kreises für besondere Aufgaben zuständig, richten ein paar Worte an die Anwesenden.Janni Serra konnte selbst nicht vor Ort sein, dafür ließ er seinem alten Verein ein Trikot zukommen.

Bredenbeck. 

Der Vorstand des NFV-Kreises Hannover Land überreichte der SG Bredenbeck eine kleine Ausbildungsvergütung. Ein DFB Bonus in Höhe von 1950 Euro kam dem Verein zu Gute. Denn der heutige Nationalspieler Janni Serra begann seine Karriere schon in ganz frühen Jahren bei der Sportgemeinschaft in Bredenbeck.

Janni Serra stammt aud Bredenbeck und spielte schon in jungen Jahren in dem Verein. Sein Vater Ralf war dort auch sein erster Coach und begleitete ihn später auch als Stützpunkttrainer beim DFB. Schon früh wechselte Janni mehrmals den Verein, zehn Jahren zu Hannover 96, dann für drei Jahre nach Havelse. Doch es zog ihn zurück ins Nachwuchsleistungszentrum von 96. Dort hatte er auch seinen ersten U17 Bundesligaeinsatz. Nach Saisonende wagte der damals 16-Jährige den Schritt zu Borrusia Dortmund, dort erzielte er in der ersten Saison 20 Tore und bereitete zwölf weitere Treffer vor.

Aufgrund seiner überzeugenden Leistung wurde Serra im Jahr 2015 zur U17-Europameisterschaft mitgenommen, wo er mit seinem Treffer gegen Russland Deutschland ins Finale brachte. "Wir möchten uns bei allen bedanken, die Janni auf seinem Weg begleitet haben. Die Grundeigenschaften des Fussballs hat er hier gelernt", so der Kreisvorsitzende Hannover Land Fritz Redecker. Für die vier Jahre in denen Serra hier gespielt hatte, wurden dem SG Bredenbeck nun eine Ausbildungsvergütung überreicht.

Janni Serra und seine Familie konnten aufgrund eines Kreuzband- und Innenbandrisses des jungen Fussballers nicht anwesend sein. Die Familie möchte sich vorerst auf die Genesung des Ausnahmesportlers konzentrieren.

jög, 28.08.2016, 07:16
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?