Illuminiertes Kalkwerk dient zur Übung

Bredenbeck / Argestorf. 

Gestern Abend fand eine Nachtübung im Abschnitt Süd mit den Feuerwehren Bredenbeck, Holtensen, Evestorf und Argestorf statt.

Im ersten Szenario musste ein PKW-Brand am Waldrand von Argestorf gelöscht werden, hierbei hatte sich das Feuer mittlerweile auf die Umgebung ausgeweitet. Dieses Szenario hatte der stellvertretende Ortsbrandmeister Andreas Schwarze aus Argestorf vorbereitet.

Beim zweiten Szenario wurden nach einem Unwetter zwei Personen in Bredenbeck vermisst, diese waren in einem Schuppen am Kalkwerk von herabfallenden Trümmern eingeschlossen worden. Die Natur hatte den Einsatzkäften kurzfristig eine zusätzliche Aufgabe beschert: ein Baum war umgekippt und versperrte so die direkte Zufahrt. Die Übung wurde von Michael Hirt und dem Bredenbecker Ortsbrandmeister Sven Lührs vorbereitet.

"Unser Dank geht an alle Kameraden der an den zwei Übungen beteiligten Feuerwehren, der Besatzung des Einsatzleitwagens sowie dem ASB, der uns mit einem Rettungswagen unterstützt hat", betonte Sven Lührs.

hug, 22.10.2016, 10:11
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?