KGS-Anbau: Böse Überraschungen bei Bauarbeiten

Wennigsen. 

Die Wennigser Gemeindeverwaltung liegt grundsätzlich im Zeitplan für den zweiten Bauabschnitt für den neuen Verwaltungstrakt der Sophie Scholl Gesamtschule. Das berichtete Bauamtsleiter Martin Waßermann jetzt dem Bauausschuss in seiner letzten Sitzung. "Wir sind allerdings hinter Verkleidungen und in einigen Wänden auf böse Überraschungen gestoßen", räumte Waßermann ein. Baufehler und marode Leitungen führen dazu, dass die Kosten für das Projekt neu kalkuliert werden müssen. "Das Problem bei der öffentlichen Hand ist, dass wir bei der Feststellung eines Mangels auch dazu verpflichtet sind, diesen zu beheben. Ein Privatmann kann theoretisch für sich entscheiden, dass er ein Problem erst später angeht, bei uns geht das aus Haftungsgründen nicht", erklärte Waßermann. Neben der Kalkulation der Zusatzkosten hält die Verwaltung gleichzeitig nach Kostenersparnissen Ausschau, damit die Gesamtkosten annähernd gleich bleiben können.

Der Bauabschnitt ist zeitlich bis Herbst 2017 geplant.

hug, 17.10.2016, 00:36
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?