Kommunalwahl 2016: Wieviel Bauland braucht Wennigsen?

Wennigsen. 

Gerade in den letzten Wochen war der Baulandbedarf in der Gemeinde durch den Klostergrund ein heiß diskutiertes Thema. Doch auch die Polizeischule war als Bauland im Gespräch. CON fragte die Kandidaten:

"Die Polizeischule in der Wennigser Mark scheint sich nicht als Bauland verwirklichen zu lassen. Wie ist Ihre Haltung dazu? Was bedeutet für Ortsteile wie die Wennigser Mark oder Degersen, die sich durch im RROP ausgewiesenen Schutzgebiete nicht mehr entwickeln können?"

SPD: "Das Polizeischulgelände ist neben dem Klostergrund das einzige größere, in Wennigsen für Siedlungszwecke zur Verfügung stehende, Entwicklungsgebiet. Es ist nicht zu akzeptieren, dass angesichts des Zustands des Geländes, der erheblichen Vorarbeit eines Investors und dem großen Bedarf nun ein fragwürdiger Nutzungswunsch des Landes die Bemühungen der Gemeinde abrupt beendet. Hier sind neue Initiativen gefordert."

CDU: "Entwicklungspotentiale liegen nicht nur in der Ausweisung von Bauland. In Sachen Polizeischule ist daher Kreativität gefragt. Bei einer Wiederaufnahme des Ausbildungsbetriebes werden dort Arbeitsplätze entstehen. Die Schutzgebiete dürfen nicht zum Nachteil der Orte werden. Es ist die Aufgabe der Politik in der Region Hannover, für einen gerechten Ausgleich zwischen allen Orten zu sorgen."

Bündnis 90 / Die Grünen: "Das neu erarbeitete Siedlungsentwicklungskonzept zeigt ausreichend Optionen für Bebauungsmöglichkeiten. Wennigsen ist als Naherholungszentrum im RROP ausgewiesen, daher sollte nach Ansicht der GRÜNEN der Umwelt- und Naturschutz mit Bebauungsplänen unter einen Hut zu bekommen sein."

FDP: "Wir haben darüber nachgedacht, ob nicht eine Strafanzeige gegen die Landesregierung wegen Verschwendung / Veruntreuung öffentlichen Eigentums ein gutes Mittel wäre, die aberwitzige Blockade aufzubrechen. Hier wurden in den letzten 10 Jahren Millionenwerte vernichtet! Das Thema ist aus unserer Sicht nur vertagt – aber noch nicht ganz vom Tisch. Gleichwohl lässt auch das RROP weiterhin Entwicklungsmöglichkeiten! Zwar wird die Konzentration auf die Zentralbereiche gewünscht, doch in einem gewissen Prozentsatz können auch kleinere Ortsteile weiter entwickelt werden. Das wollen wir auch nutzen!"

Wählergruppe "Vielfalt, soziale Gerechtigkeit und Gemeinschaft in Wennigsen: "Die ehemalige Polizeischule in der Wennigser Mark soll nach den neusten Berichten der Presse wieder vom Land selbst für die Polizeiausbildung genutzt werden. Für Wennigsen wäre es schön gewesen, wenn sich eines der vielen Wohnbaukonzepte von interessierten Investoren hätten verwirklichen lassen. Ob das daran scheiterte, dass das Land mit dem Preis zu hohe Erwartungen hatte, oder ob die Investoren letztlich zu viele bauliche Probleme sahen, läßt sich nicht sagen. Für den Ortsteil Wennigser Mark ist es wichtig, dass die jetzige Ruine saniert, mit Leben gefüllt wird und die Sporthalle wieder auch für den Ort nutzbar wird."

AfD: "Die Entwicklung der genannten Orte ist durch die Region bestimmt worden. Eine Änderung der politischen Mehrheiten könnte dieses wieder ändern, wenn es gewünscht oder erforderlich ist.

 



 

jög, 04.09.2016, 08:32
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?