Nach Wahl: Vier Ortsbürgermeister könnten im Amt bleiben

Wennigsen. 

Nach der Kommunalwahl sind auch die Ortsräte neu zu bilden. Das beudetet auch, dass es neue oder alte Ortsbürgermeister geben kann. Vier Ortsbürgermeister werden in jedem Fall nicht mehr das Amt übernehmen können: Gabi Knoll (Argestorf, SPD), Klaus Kreimeyer (Holtensen, CDU), Rainer Müller-Nolting (Sorsum, SPD) und Gun Wittrien (Wennigsen, Grüne) haben sich nicht mehr für die Ortsräte beworben. Gute Chancen, weiter Ortsbürgermeister zu bleiben, haben dagegen Heiko Farwig (Bredenbeck, SPD), Ernst Herbst (Evestorf, CDU) und Holger Dorl (Wennigser Mark, SPD).

Argestorf: Das beste Einzelergebnis konnte Jörn Augsburg (CDU) einfahren (107), doch selbst mit Jutta Becker (43) hat er keine Mehrheit gegen die drei Ortsratsmitglieder von "Wir für Argestorf". Das Bündnis hatte sich erstmals beworben und brachte Sonja Stritzke (85), Julian Felsen (57) und Sabrina Meier (14) gleich die Mehrheit. Stritzke könnte sich mit eigner Mehrheit zur Ortsbürgermeisterin wählen lassen.

Bredenbeck: Heiko Farwig (SPD) konnte das beste Einzelergebnis (464) erreichen, mit seinem Sohn Jonas (217) und Wolfgang Scholtz (117) hat die SPD genau wie die CDU drei Mandate erzielt. Für die CDU konnten sich Marianne Kügler (384), Dennis Geweke (236) und Mark Jacobi (192) durchsetzen. Zünglein an der Waage und damit "Mehrheitsbeschaffer" könnte der Grüne Norbert Bohnenstengel (138) sein. Heiko Farwig ist seit dem Tod von Hans-Heinrich Warnecke (CDU) bereits Ortsbürgermeister gewesen und hat aufgrund seines persönlichen Ergebnisses gute Chancen, es auch zu bleiben.

Degersen: Der parteilose Walter Rasch (663) muss um sein Amt nicht bangen. Auf der SPD-Liste konnte er gemeinsam mit Dirk Sennholz (345), Hanim Yula (103), Manfred Döbel (100) und Otto Erb (88) fünf der sieben Sitze ergattern. Die CDU konnte zwar zwei Sitze erzielen, hat mit Martina Ostermeier (278) allerdings nur eine Bewerberin. Walter Rasch bleibt Ortsbürgermeister in Degersen, das scheint ausgemacht zu sein.

Evestorf: Das Bewerberfeld aus Wählergemeinschaft und Grünen hat keine echten Favoriten. Doch das beste Ergebnis erzielte nicht etwas der bisherige Ortsbürgermeister Ernst Herbst (76), sondern Ortsbrandmeister Harm Kolberg (80). Für die Grünen sitzt künftig Angelika Schwarzer-Riemer (53) im Ortsrat, für die Wählergemeinschaft neben Kolberg und Herbst auch Holger Urbanek (63) und Bettina Freitag (49). Vieles spricht dafür, dass Ernst Herbst - auch mit dem nur zweitbesten Ergebnis - Ortsbürgermeister bleibt.

Holtensen: Klarer Sieg für die SPD. Wilhelm Subke (376) konnte mit Nina Engeler (122) und Arne Weber (88) zwei Mitstreiter finden, die ihm die Mehrheit im Ortsrat bescheren könnten. Die CDU zieht mit Uwe Filter (182) und dem früheren CDU-Bürgermeisterkandidaten Martin Sondermann (169) in den Ortsrat ein.

Sorsum: Thomas Butterbrodt (SPD) wird wohl neuer Ortsbürgermeister von Sorsum. Neben seinen 248 Stimmen bringen Bernd Rother (123), Claudia Nolting (142) und Renate Bury-Uhlendorf (19) insgesamt vier Mandate. Den fünften Sitz wird Jan Hendrik Schönfeld (112) als Einzelbewerber einnehmen. Die bisherige stellvertretende Ortsbürgermeisterin Sandra Niehoff, die nicht für die CDU, sondern als Einzelbewerberin angetreten war, kam nur auf 90 Stimmen und gehört dem Ortsrat somit nicht mehr an.

Wennigsen: Jan Weber (392, SPD) könnte neuer Ortsbürgermeister von Wennigsen werden. Gemeinsam mit Rolf Erbelding (114) und Patricia Sprung (168) zählt er zur SPD-Fraktion. Die CDU steht dem mit nur zwei Mandaten, dafür aber deutlich höheren Stimmenanteilen, für Anselm Borrmann (407) und Peter Armbrust (376) leicht nach. Zünglein an der Waage könnten Detlev Krüger-Nedde (492, Grüne) und Christina Müller-Matysiak (219, VGG) sein. Es bleibt wie gewohnt spannend.

Wennigser Mark: Holger Dorl (338, SPD) wird wohl Ortsbürgermeister in der Wennigser Mark bleiben. Gemeinsam mit Martin Ast (210) und Stefan Schröder (215) bildet er die größte Fraktion. Die CDU konnte mit Wolf-Rüdiger Gorka (85) und Chris Lühmann (147) einziehen.

hug, 12.09.2016, 12:08
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?