Restmüllsäcke 2016: Erneute Bürgerhilfe statt Planwirtschaft

Wennigsen. 

2014 und 2015 haben den Wennigser Bürger neben manchem Ärger über die Unflexibiltät des neuen Sacksystems auch die Erkenntnis gebracht, dass man mit Selbst- und Nachbarschaftshilfe mehr bewegen kann als mit politischen Forderungen.

Die Hilfsaktion hat vielen Bürger ermöglicht, ihren vorübergehenden Zusatzbedarf an Müllsäcken unbürokratisch zu decken. Sie hat der Domäne Wennigsen gleichzeitig zum Startkapital für den dringend benötigten Lieferwagen verholfen und sie hat dem leider bis heute unflexiblen System ein Schnippchen geschlagen.

"Trotz aller Versprechungen und trotz einer gerichtlich erzwungenen Überarbeitung der Gebührensatzung ist das System keinen Deut flexibler geworden. Nach wie vor wird Bürgern ein absurder Zusatzmüllsack aus Papier für einen irrsinnigen Preis als Lösung von Spontanbedarf offeriert – ein Trauerspiel, das nicht auf Lernfähigkeit der politischen Mehrheit in der Region schließen lässt", sagt Hans-Jürgen Herr, FDP-Ratsfraktionsvorsitzender.

"Deshalb rufen die Domäne Wennigsen und die Ratsfraktion der Wennigser FDP erneut die Bürger zur Selbsthilfe auf. Nachdem 2/3 des Jahres herum sind, sollte den Haushalten eine Einschätzung möglich sein, was noch an Restmüllsäcken vorhanden ist und was noch benötigt wird – auch unter Berücksichtigung des Monats Dezember mit vermutlich zusätzlichem Restmüll", so Herr weiter.

Am 31. Dezember 2016 werden die Restabfallsäcke 2016 ungültig und sollen dann als “Wertstoff” entsorgt werden.

Wer also Restmüllsäcke über hat kann diese gerne in der Domäne Wennigsen abgeben. Über die Zahl der abgelieferten Säcke und über die Nachfrage wird wieder regelmäßig berichtet. Abgelieferte Restmüllsäcke werden von der Domäne Wennigsen gegen eine Spende an Bürger abgegeben, deren Vorrat nicht reicht. Als Spende pro ganzer Rolle werden 15 Euro erwartet, gern auch etwas mehr. Falls nur einzelne Säcke benötigt werden, sollte die Mindestspende bei einem Euro pro 20-Liter-Sack liegen und bei 1,50 Euro für einen 32,5
Liter-Sack.

Durch diesen sehr niedrigen Ansatz soll unter anderem verhindert werden, dass Restmüll einfach in der Natur „entsorgt“ wird. Als Dienstleistung für alle Bürger Wennigsens ist die Domäne Wennigsen auch bereit, noch vorhandene Wertmarken auf einem der Wertstoffhöfe kostenlos einzulösen.

red, 07.09.2016, 11:23
Redakteure CON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?