17-jähriger Radfahrer vom Auto erfasst

Elze / Ronnenberg / Weenzen / Alfeld. 

Ein 17-jähriger Radfahrer aus Ronnenberg wurde bei einem Verkehrsunfall mit einem Pkw schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei befuhr der Ronnenberger am Samstag, 28. Mai, gegen 10.50 Uhr den Radweg neben der Bundesstraße 3, aus Richtung Wüflingen kommend. Nach ersten Zeugenaussagen bog der 17-Jährige an der Einmündung Elze-Nord mit hoher Geschwindigkeit über die Wülfinger Straße auf die B3 in Richtung Alfeld ab. Dabei beachtete der Radfahrer nicht den vorfahrtsberechtigten, 45-jährigen Pkw-Fahrer aus Weenzen. Im Einmündungsbereich wurde der 17-jährige frontal vom Autofahrer erfasst und prallte gegen die Windschutzscheibe. Da der Ronnenberger keinen Fahrradhelm trug, erlitt er schwere Kopfverletzungen, war aber ansprechbar. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Hildesheim zur stationären Behandlung verbracht. Der PKW-Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß nicht verletzt.

Der Gesamtschaden am Pkw und dem Fahrrad beläuft sich auf 1.100 Euro. Weitere Ermittlungen hinsichtlich der genauen Unfallursache dauern an.

cms / ots: Polizeiinspektion Hildesheim, 29.05.2016, 15:02

Kommentare

Keine Kommentare