„Da staunst du Bauklötze!“ im phaeno Wolfsburg

Foto: Janina Snatzke.

Region. 

Einen Eiffelturm, den man passend zur EM nachbauen kann, einen lustigen Dackel, der seinen Knochen sucht, gigantische Türme, die in den Himmel ragen oder Fantasiebauten, die ganz den Ideen des Besuchers entsprechen:

Mit 50.000 Kaplasteinen zum Bauen wird es den Besuchern während der Sommeraktion im phaeno Wolfsburg bestimmt nicht langweilig! Vom 23. Juni bis 3. August können Kinder und Erwachsene ihre eigene Ideen in die Wirklichkeit umsetzen. Ob kleine Hütte, lange Brücken, riesige Türme oder Prachtbauten: Fast alles ist mit diesen Bausteinen möglich. Sogar Tiere wie Löwen oder Pandabären, aber auch Roboter oder reine Fantasiekreationen können errichtet werden. Weitere Anregungen zum Bauen geben detaillierte Vorlagen und Konstruktionen, die im phaeno präsentiert werden.

Außerdem unterstützen geschulte Helfer die kleinen und großen Baumeister während des gesamten Sommerprogramms.

„Mit den handlichen Holzplättchen hat man schnell erste Erfolgserlebnisse. Dann lockt die nächste Herausforderung: Krokodile, Spinnen, Pinguine, Städte, Tüftelaufgaben! Das macht Kindern und Erwachsenen Spaß!“, erklärt Dominik Essing die Faszination der kleinen Holzplättchen.

Was daraus werden kann, wenn man sich so richtig mit dem Holzplättchen-Fieber infinziert hat, zeigen wahre Meister aus Frankreich an den Spezialwochenenden. Sie werden sich zusammen mit den Besuchern an gigantische Giraffen und riesige Brückenkonstruktionen wagen. „Dabei wird garantiert kein Kleber oder Nagel verwendet. Alles wird nur gestapelt. Physikalische Tricks sind aber erlaubt!“, erklärt Dominik Essing. Und das ist gerade die Faszination dabei: Durch das Selbermachen bekommt man sehr schnell ein Gefühl dafür, was stabil ist und was nicht: Die tagtägliche Arbeit von Architekten und Statikern wird so lebendig.

„Wenn man Brücken oder einen Wolkenkratzer selber baut, ist das viel eindrucksvoller als ein 3-D-Projekt am Computer zu erstellen“, verspricht Essing.“ Die geschulten Helfer und die Meister an den Spezialwochenenden werden den Besuchern zeigen, dass man mit recht einfachen Tricks, dabei sehr schnell hoch hinauskommt. Mit verschiedenen Bauweisen, die man sehr leicht nachbauen kann, entstehen so große Bauwerke und Konstruktionen.

„Wenn eine Giraffe, die aus Tausenden von Holzplättchen aufgebaut wird, über den Kraterrand guckt und die Besucher aus fünf Meter Höhe am Giraffen-Spezialwochenende betrachet. Dann staunt man Bauklötze!“, ist sich Dominik Essing, Organisator des Sommerprogramms im phaeno sicher.

Und wenn mal etwas nicht klappt, ist es auch nicht schlimm. Besonders Kinder sind fasziniert von der Vergänglichkeit der Strukturen und fangen einfach was Neues an. Das Bauen ist eine Ergänzung zur aktuellen Sonderausstellung „MechanixX“. Was man dort an mechanischen Phänomenen ausprobiert, kann man dann in kühne Bauwerke umsetzen.

Termine:

Da staunst du Bauklötze!

Gigantische Giraffen, süße Pinguine, alte Fachwerkhäuser, gewagte Brücken, riesige Türme! 50.000 Holzplättchen laden zum kreativen Bauen ein.

23.6.–3.8.2016 | 10–18 Uhr | im phaeno Tagesticket enthalten | ab 3 Jahre

Sonderaktionen zu den Kapla-Holzplättchen:

Bauen, bauen, bauen! Meistern zugucken und bei Wettbewerben mitmachen - das werden geniale Wochenenden!

25.6./26.6. | Türme, Brücken, Konstruktionen

16.7./17.7. | Riesengiraffen und mehr!

30.7./31.7. | Fantasiebauten

Sonderausstellung "MechanixX"

Mechanik macht das Leben leichter! In der Sonderausstellung "MechanixX" können Sie ganz allein ein Auto anheben ... oder eine Waage dazu bewegen, Ihr Wunschgewicht anzuzeigen. Entdecken Sie außerdem skurrile Zahnräder, Riesenkräfte und wunderschöne mechanische Kunstwerke.

bis 14.8.2016 | im phaeno Tagesticket enthalten

bri / red, 21.06.2016, 09:30

Kommentare

Keine Kommentare