Region beschließt: Linie 500 fährt jetzt öfter

Ronnenberg. 

Die Busanbindung des Stadtteils Ronnenberg von und nach Hannover-Zentrum wird zum Fahrplanwechsel im Dezember diesen Jahres weiter verbessert. Dies teilte der Ronnenberger Regionsabgeordnete Paul Krause (SPD) im Anschluss an die Sitzung der Regionsversammlung mit. "Mit dem Fahrplanwechsel werden die Busse der Linie 500 an Werktagen in der Zeit zwischen 8 und 10 Uhr im 15-Minuten-Takt fahren. Dies hat heute die Regionsversammlung beschlossen. Damit wird die Verkehrsanbindung des Stadtteils Ronnenberg, wie schon mehrfach in den vergangenen Jahren, ein weiteres Mal verbessert", äußerte sich Krause erfreut über diese Entscheidung.

Ohnehin hat sich die Regiosprinter-Linie 500 von Gehrden über Ronnenberg zum ZOB Hannover zu einem Erfolgsmodell entwickelt, findet Krause. Die kontinuierliche Steigerung der Fahrgastzahlen seit Einführung der Sprinterlinie führe zu der Taktverdichtung vornehmlich für den Berufspendlerverkehr. Nicht nur die Direktanbindung an den Hauptbahnhof Hannover, sondern auch die Umsteigemöglichkeit in Wettbergen in die Stadtbahnlinien 3 und 7 in Richtung Zentrum Hannover "haben diese Sprinterlinie zu einer attraktiven ÖPNV-Verbindung werden lassen".

cms, red, 24.06.2016, 00:09

Kommentare

Keine Kommentare